Hippie Girl vom Rheinriver

Am 22. Mai 2009 fiel der H-Wurf im Zwinger "Vom Rheinriver" von Roswita Görtz in Gernsheim. Vier Jungs und Vier Mädels, die liebevoll von ihrer Mama Gina umsorgt wurden. Telefonisch bewarb ich mich um eine Hündin dieses Wurfes. Nach einem langen eingehenden Gespräch und persönlichem Kennenlernen mit den Züchtern sagten mir Diese einen Welpen zu und ich durfte die Kleinen im Alter von 3 Wochen das erste Mal sehen ;).

Mit fünf Wochen der nächste Besuch und an diesem Tag sollten wir unsere Hündin aussuchen. Roswita und Helmut Görtz hatten schon im Vorfeld Überlegungen getroffen, welcher Welpe am besten passen könnte. Es war die Hündin mit der Markierung "linker Po". Als ich in den Welpenfreilauf hineingegangen bin, sonderte sich ein Welpe von den anderen ab, kam auf mich zu und setzte sich vor mich mit einem Blick in meine Augen, den ich nie vergessen werde :). Es war "linker Po". Und somit war klar dass ist unsere Hippie. Bestimmung oder Zufall, auf jeden Fall die richtige Entscheidung.

Super von den Züchtern auf ihr weiteres Leben vorbereitet, holten wir Hippie mit genau acht Wochen zu uns nach Hause.

Seit dem Tag erleben wir eine wunderschöne gemeinsame Zeit. Hippie ist wie ihr Name schon sagt einfach nur hippie. Sie ist unser täglicher Sonnenschein, immer gut drauf, sehr lernbegierig und wickelt mit ihren vor Freude schwingenden Samba-Hüften jeden um ihren Finger äh Pfote ;).

 

Bis Ende 2010 besuchte ich mit ihr die Hundeschule bei Uwe Schwitalla in Pforzheim. Dort sammelten wir auch neben den üblichen Unterordnungs-trainings erste Erfahrungen in Agility und Fährtensuche. Uwe war wichtig auch schon Junghunde an all die Agilitygeräte, natürlich mit Bedacht auf das Wachstum, heranzuführen. Erste Einweisung in Fährtensuche zur Förderung der Nase waren ihm ebenso wichtig, nicht zuletzt um durch sinnvolle Beschäftigung eine gute Führer-Hund-Beziehung aufzubauen. Hippie war immer Feuer und Flamme und wir galten somit stets als die Streber.

Hippie ist bis heute eine problemlose junge Labifrau mit richtig viel Power. Draußen ein absoluter Wirbelwind aber trotz allem leicht kontrollierbar, im Haus ruhig und ausgeglichen. Wir können sie problemlos überall mit hinnehmen und in den näheren Baumärkten ist sie stadtbekannt. Auf langen spannenden Spaziergängen in Wald und Wiese stärken wir tägl. unsere Teambeziehung oder unternehmen seit einem knappen Jahr Fahrradrunden durch die hinter unserem Haus liegenden Obst-und Weinberge.

 

Durch ihren tollen Gehorsam können wir auch im Wald und Feld auf die Leine verzichten. Davon flitzende Hasen oder Rehe sind für uns kein Problem. Natürlich ist sie neugierig und sieht den Tieren nach, aber jagen nein das tut sie nicht.

Hippie ist eine sehr gut sozialisierte Hündin, die keiner Seele etwas tun würde. Auch hat sie viele Hundefreunde, mit denen sie ab und an spielen darf. Für sie ist die ganze Welt ein toller spannender Platz, der nur für sie geschaffen wurde ihre Neugierde zu befriedigen.

Wasser ist absolut ihr Element. Da gibt es nicht einen zögernden Wimpernschlag wenn sie voran geschickt wird, leider manchmal auch wenn sie nicht geschickt wird ;). Egal ob See, Fluß, Bach oder Pfütze niedrig oder tief, Hippie ist drin. Apportieren aus dem Wasser ist das allerhöchste für sie. Manchmal habe ich das Gefühl ich habe ein Seepferdchen. Ein echter Labrador eben!

Hippie beherrscht auch ein paar Tricks wie z.B. die Rolle, Slalom durch meine Füße, Bellen auf Kommando, Licht an od. aus machen, Socken ausziehen ..... .

 

Das alles und noch so viel mehr macht jeden unserer Tage spannend und wir sind einfach überglücklich unsere süße Maus zu haben.

Ein ganz besonderer Dank an ihre Züchter Roswita und Helmut Görtz, daß sie mir diese tolle Hündin überlassen haben.