27.02.2015  Es ist still bei uns geworden :-(. Nach Boss, Paula und Pina sind am Sonntag Vormittag Buffy, gefolgt von Binti am Dienstag Mittag und dann noch am Dienstag Abend Monty (Babo) in ihre neuen Familien gezogen.

Jeder Einzelne hinterlässt eine Lücke und auch bei dem Zwölften abgegebenen Welpen aus unseren nun zwei Würfen schmerzt es immer wieder genau gleich. Fast ist es diesmal noch schmerzlicher, da wir keinen Welpen aus diesem Wurf behalten haben.

Sie fehlen einfach so sehr unsere kleinen Kobolde mit den großen Knopfaugen. Am Schlimmsten ist es Morgens wenn ich die Treppe runtergehe und keine kleinen vor Freude mit ihren Ruten propellernden Schokokugeln mehr auf mich warten.

Auch wenn man von Anfang an weiß, dass die gemeinsame Zeit nur sehr kurz ist, so ist es diese überdimensionale Freude, die selbstlose neugierige Art und das uneingeschränkte Vertrauen in uns, dass die Zwerge einem vom ersten Moment der Geburt an entgegenbringen und sich damit mit jeder Stunde und jedem gemeinsamen Tag mehr und mehr in unseren Herzen verankern. Es sind einfach unbeschreiblich schöne und unvergeßliche Momente.

Ein Trost ist, dass alle meine Christkinder in so tolle Familien gewechselt haben, wo sie teilweise schon fast ein Jahr sehnlichst erwartet wurden. Durch die vielen Gespräche und Besuche sind wir zu einer "großen Familie" zusammengewachsen und vertrauensvoll habe ich die weitere Verantwortung für "unsere Baby`s" in eure Arme gegeben. Bleibt alle schön gesund und unkompliziert wie wir euch erleben durften. Schon jetzt danke ich euch allen, dass wir die weitere Entwicklung der Schokokugeln miterleben dürfen und uns schon bald wiedersehen. Besten Dank auch für die Rückmeldungen der ersten gemeinsam erlebten Tage, die durchweg nur positiv sind :o))).

 

Wir sind unserer Hippie unendlich dankbar, dass wir diese tolle Zeit erleben durften. Wir haben mit Hippie und Abbey sehr viel über das Rudelverhalten gelernt und sind total happy, dass unsere Mädels so toll harmonieren. Von Geburt an, hat Hippie Abbey voll mit involviert und wir waren erstaunt wieviele Mutterinstinkte eine bereits 1,5 jährige Hündin bereits zeigt. Die ersten Wochen war Abbey eine hingebungsvolle Mitmama und später dann die unermüdliche stets geduldige Schwester zum Spielen und Kuscheln. Hippie hatte damit schön Entlastung und konnte sich viele gemütliche Auszeiten nehmen.

Beide haben den Auszug der Zwerge gut überstanden, kuscheln jetzt wieder viel zusammen und lecken sich gegenseitig die Ohren und das Gesicht :o)).

Abbey`s kleine Zahnlöcher in den Ohren können jetzt verheilen und Hippie mit ihren nun 5 3/4 Jahren flitzt wieder wie eine Wilde über die Äcker. Auch als zweifache Mama hat sie sich ihre jugendliche Art erhalten, so richtig erwachsen wird sie wohl nie ;-))).

 

Ein großer Dank geht auch an Erika und Walter Keller für ihren tollen Rüden. Hippie`s und Paul`s Verpaarung hat uns sowohl vom Wesen als auch vom Typ einen ganz tollen Wurf bereitet und wir sind riesig gespannt auf die weitere Entwicklung der Christkinder.

 

Mit den Abschiedsfotos unserer Schokokugeln schließen wir unser Wurftagebuch. Künftige Neuigkeiten gibt es wieder unter News 2015.

21.02.2015  Am vergangenen Dienstag-Mittag war die Zuchtwartin des LCD zur Wurfabnahme bei uns. Freudig wurde Frau Lehnen sowohl von unseren beiden großen Mädels und natürlich auch von der kleinen Rasselbande im Garten begrüßt. Nach einem netten Schwätzchen und dem Beobachten der Schokobande sind wir dann wieder ins Haus gewechselt, wo dann Hippie und jeder einzelne Welpe genauestens untersucht wurde. Frau Lehnen war sehr zufrieden mit der Entwicklung unserer Banditen. Der genaue Bericht kann unter "Wurfabnahmeprotokoll" eingesehen werde.

Einzig bei unserer Beppina war der Chip nicht mehr auffindbar. Das jedoch war auch kein Problem und Frau Kienitz von der Zuchtbuchstelle hat uns gleich einen neuen Transponder geschickt und Beppina hat am nächsten Tag nochmal einen kleinen Pieks von unserem Tierarzt erhalten. Auch sowas kommt halt mal vor.

 

Tja und schon am nächsten Tag mit genau 8 Wochen ging es los mit dem langsamen Auszug der Schokokugeln. Auch wenn man es schon von Beginn an weiß, dass die Zeit nur begrenzt ist, so tut es unwahrscheinlich weh.

Mittlerweile sind schon Boss, Paula und Pina bei ihren neuen Familien eingezogen und alle haben sich rasch eingelebt. Unser Sixpack ist somit zu einem Trio geworden und wir geniessen die letzten gemeinsamen Stunden und Tage.

12.02.2015  Gestern waren unsere Zwerge 7 Wochen alt und nun beginnt für uns schon der Endspurt der schönen Zeit, an den wir aber noch garnicht wirklich denken wollen.

Die letzten 9 Tage haben sich die Kleinen so wahnsinnig weiterentwickelt und sind nun ganz schön in die Höhe geschossen. So langsam passen jetzt auch die Proportionen zusammen. Neben den Ausflügen in den Garten in dem wir sie jetzt auch ganz vielen neuen optischen und akustischen Reizen aussetzen, dürfen sie alle auch Abends noch zusätzlich den Welpenknast ;-) verlassen und unser Erdgeschoss unsicher machen. Dabei fällt ihnen allerhand Schabernack ein. Den Bodenbereich kennen sie schon zu genüge und jetzt wird schon eine Ebene höher erforscht :o). Alles was erreichbar ist wird angezupft und durch die Gegend gezogen. Nichts ist mehr wirklich sicher ;-). Der herabhängende Zipfel der Tischdecke ist zum Ziehen immer willkommen, mit den Griffen und Knöpfe der Schubladen wird geklappert und schon mal von den Zähnchen angekaut und auch das Telefonbuch haben sie schon ein bischen studiert ;-). Abbey hat ihnen schon gezeigt das unsere Schlappen zum Klauen da sind und man die toll zerkauen und für Zerrspiele hernehmen kann, da sind wohl bald Neue fällig ;-), und Hippie hat ihnen schon beigebracht wenn die Kühlschranktür sich öffnet muss man schnell hin und ganz brav davor sitzen ;-))). Richtige kleine neugierige Racker sind sie geworden und wenn sie hier alle so durch die Gegend flitzen hat man ein bischen das Gefühl wie bei 101 Dalmatiner, aber zum Glück sind es nur 6 Schokonasen :o). Nach einer Stunde wilden Treibens schlafen dann alle, inklusive Hippie und Abbey, zu unseren Füssen liegend rund um unsere Couch ein. Es erfordert dann schon ein bischen Akrobatik von uns wenn wir die Couch verlassen wollen :o)))).

Montag Nachmittag waren Erika und Walter Keller, die Züchter und Besitzer von Paul alias Prince vom Kloster Haimbach, dem Papa der Zwerge zu Besuch. Auch sie waren ganz begeistert von unseren Wonneproppen. Bei gemütlichem Kaffetrinken, angeregten Gesprächen und dem Beobachten der Schokokugeln hatten wir alle viel Spaß und die kleinen Banditen haben es sich nicht nehmen lassen und sind eifrig über Walter`s Schuhbänder hergefallen :o)))).

Am Dienstag wurden dann alle vom Tierarzt begutachtet und gechipt. Heute haben dann alle ihre Erstimpfung erhalten. Ohne Murren, Zucken oder Quieken waren alle ganz ganz artig. Abtasten, Abhören, Fiebermessen, die Zähnchen anschauen und in die Ohren sehen lassen, alles kein Problem. Nachdem wir das ja auch schon seit der Geburt mindestens einmal die Woche machen, ist das für die Zwerge ganz normal und so soll es ja auch sein  ;-).

03.02.2015   Für uns vergehen die Tage wie im Flug. Morgen ist unser Sixpack schon 6 Wochen alt und sie halten uns feste auf Trab ;-). Voller Tatendrang wollen sie nun täglich Neues entdecken und wir lassen uns so Einiges einfallen um ihre Neugier zu befriedigen. Während der Reinigung des Welpenbereichs dürfen die Wonneproppen nun das restliche Erdgeschoss erkunden. Eine echte "Win Win Situation" für alle, denn so habe ich freie Bahn und komme auch wirklich zum Saugen ;-). Zu unserer Freude nehmen die Kleinen ihr Klo zu 98% an und die 2 Pfützchen die noch daneben gehen sind schnell aufgewischt. 

Auch die 4. Maniküre und die 3. Wurmkur haben unsere Schokokugeln schon hinter sich gebracht und seit ein paar Tagen gibt es jetzt schon 3 Mahlzeiten plus natürlich Mami`s Milchbar :o). Seit die wilden Sechs auch nicht mehr nur ständig auf Mama`s Zitzen aus sind,  geniesst Hippie es nun auch mit ihren kleinen Baby`s zu spielen. Abbey ist die tolle große Schwester die ganz vernarrt ist in ihre kleinen Geschwister und mit der man jede Menge Schabernack treiben kann :o).

Am Wochenende waren alle Welpeneltern da. Die Schokokugeln sind nun ihren zukünftigen Familien zugewiesen und so können wir sie jetzt auch bei ihren Namen nennen.

Heute hatten wir dann endlich mal wieder Sonnenschein und haben es gleich ausgenutzt und sind mit den kleinen Wilden in den großen Garten. Halbseitig ist der Schnee schon weggetaut und so war es besonders spannend, denn es gab Gras und Schnee zu erkunden. Ohne jegliche Scheu haben sich alle gleich in unserem Garten verstreut und wir waren kräftig beschäftigt die Bande im Auge zu behalten ;-)))).

25.01.2015  32 Tage sind unsere Wonneproppen heute schon alt und es kommt so richtig Leben in die Bude. Die Wach- und Spielphasen werden nun auch täglich länger und wir setzen die Zwerge nun immer wieder neuen Reizen aus. Bisher gab es noch nichts was unsere kleinen Neugierigen hat erschrecken können. Alles wird ohne Scheu und total aufgeschlossen erkundet :o)).

Der große Tunnel wurde sofort als Rennstrecke und dann zum Schlafen genutzt.

Und nach dem heute der eisige Wind fast weg war und sogar ein bischen die Sonne durchgeblitzt hat, haben wir es gewagt und sind für eine viertel Stunde auf die Terrasse. Was für ein Spaß :o)))))).

Aus unseren Kleinen sind eh schon ganz Große geworden. Kaum zu glauben dass sie vor 4,5 Wochen noch blinde und taube Winzlinge waren ;-). Seit gestern füttern wir nun auch schon 2x täglich zu und gierig leeren sie ihren Napf um danach wie kleine Kugeln zu hüpfen ;-). Hippie lässt es sich aber nicht nehmen und säugt ihre Baby`s nach wie vor kräftig. Kein Wunder, dass unsere kleinen Bomber heute schon zwischen 3.450 und 3.760 gramm auf die Waage bringen.

20.01.2014  Morgen ist unser Sixpack schon vier Wochen alt und die Zeit fliegt davon. Am Wochenende waren die zukünftigen Welpeneltern da und alle waren ganz entzückt von den kleinen Zwergen. Die wiederrum haben den ganzen Trubel mit den vielen fremden Menschen ganz gelassen genommen. Ganz neugierig und aufgeweckt wurden die Besucher beschnuppert, beleckt, mit den spitzen Zähnchen ein bischen bearbeitet und dann haben sie wieder ganz gemütlich ihre Nickerchen gehalten. Von Aufregung keine Spur bei den Zwergen :o).

Bei den zukünftigen Welpeneltern war das eher umgekehrt ;-) und wir konnten die Herzchen in den Augen der Besucher sehen :o))). Genau soll es ja auch sein.

Die Kleinen entwickeln täglich neue Fähigkeiten, da kann man nur staunen. Mittlerweile üben sie auch schon das Auflauern und Angreifen. Es ist echt putzig anzusehen wie einem Geschwisterchen aufgelauert wird und sie plötzlich vorwärts springen. Manchmal allerdings springen nur die Vorderfüßchen und die Hinterbeine bleiben stehen, was dann zu einer Bauchlandung führt ;-) oder es ist auch schon mal ohne es zu wollen der Rückwärtsgang drin :o))))). Auch wie es sich für einen Labrador gehört, werden schon fleißig die Stofftierchen aportiert.

Das Klo nehmen die Kleinen schon recht gut an. Seit gestern Abend hat keiner mehr ein Häufchen ausserhalb des Klo´s gemacht, auch über Nacht blieb alles sauber. Das mit den Pfützchen müssen wir noch optimieren. Aber Übung macht bekanntlich den Meister und wir bleiben dran ;-)). 

Nachdem Hippie ihre Baby´s 3,5 Wochen alleine ganz prima mit viel Milch versorgt hat, füttern wir nun zu ihrer Entlastung seit dem 24.Tag Abends einmal eingeweichtes Welpenfutter zu. Und wie es sich für einen Labi gehört, hat keiner gemäkelt oder lang überlegt, sondern alle haben sich direkt auf das Futter gestürzt. Auch da sind sie schon mal wesensfest:o))). Und man kann es kaum glauben, direkt danach wurde sich doch gleich noch an Mama´s Milchbar bedient. 

Gestern gab es auch schon die 3. Maniküre und die 2. Wurmkur, die alle wieder ganz brav genommen haben. Und dann gab es gestern auch noch den ersten direkten Staubsaugerkontakt im Welpenbereich. Für die Zwerge war das brummende Ding eine interessante Neuerung die es zu erobern gab. Fleißig haben alle mitgeholfen, eigentlich waren sie mir ständig im Weg ;-), und haben in den Schlauch gebissen. Von Angst keine Spur, allerdings wirklich zum Saugen kam ich auch nicht :o)))).

 

 

 

15.01.2014  Die Zeit rennt davon und unsere kleinen Brummies sind schon richtige kleine Hunde geworden. Gestern haben wir umgebaut, das halbe Wohnzimmer ist zum Kindergarten geworden und die Schokokugeln haben gleich ihren neu gewonnenen Freiraum neugierig inspiziert. Nach 3 Wochen war die erste Nacht für mich sehr ungewohnt nicht mehr direkt meine kleine Familie neben mir zu haben sondern eben jetzt gegenüber. Die Brummies haben jetzt viel Platz zum Flitzen und Toben, verschiedene Kuschelplätzchen und auch ihr eigenes Luxusklo auf dem wir jetzt fleißig das Lösen üben :o)).  

Seit 11.+12.01. sind bei allen die Milchzähnchen durchgebrochen und natürlich muss man auch gleich ausprobieren was man damit machen kann. Sehr beliebt sind unsere Nasen ;-)). Mit Mama Hippie wird gekuschelt und ganz zärtlich gespielt, mit Abbey gekuschelt und schon recht forsch gespielt. Die große Schwester wird schon mal "kräftig" und "lautstark" angegriffen und auch Abbey`s Nase  und die Ohren müssen herhalten :o)))). Aber sie findet das ganz toll und ist ganz verliebt in ihre Geschwisterchen ;-).

Es ist einfach toll unser Rudel mit den beiden großen Mädels und dem Sixpack zu beobachten. Die perfekte Harmonie von Groß mit Groß und Groß mit Klein :o).

Am Wochenende dürfen nun auch die zukünftigen Welpeneltern die Wonneproppen kennenlernen.

Hippie versorgt ihre Baby`s nach wie vor bestens mit Milch. Bereits gestern hatten Drei die 2 Kilomarke geknackt und die Anderen haben heute nachgezogen die aktuellen Gewichte Tag 22:

Hündin    2032 gramm

Rüde       2170 gramm 

Hündin    2205 gramm

Hündin    2013 gramm

Rüde       2172 gramm

Hündin    2026 gramm

 

09.01.2014  Seit meinem letzten Update vor 5 Tagen haben unsere Wonneproppen schon wieder riesen Schritte in ihrer Entwicklung gemacht. Am Montag hatten alle Mädels schon ihre Äuglein geöffnet und die beiden Jungs haben auch am Dienstag nachgezogen. Sie sehen ;-) und gleich haben sich die kleinen Gesichter vollkommen verändert. Und was für süße Gesichter das mit ihren blauen Augen sind, einfach zum dahinschmelzen :o). Seit gestern hören sie auch. Mir geht jedesmal das Herz auf, wenn ich an die Wurfkiste trete sie anspreche und sie nach einem kurzen Moment der Peilung woher die Stimme kommt, die Köpfe zu mir drehen. ihre Äuglein auf mich richten um dann wedelnd auf mich zu zukommen. Unbeschreiblich schöne Momente die meine Augen schon so manches mal feucht werden lassen. 

Mittlerweile wird nur noch gelaufen, manchmal noch etwas schwankend aber schon ganz schön flott. Und jedes Hindernis wird überklettert ein außen rum gehen gibt es nicht ;-). Auch sitzen sie schon seit 2 Tagen. Zuerst sahen sie sitzend wie kleine Sünder aus mit dem nach unten schauenden Gesicht, aber jetzt wird auch schon der Kopf im Sitzen gehoben und geradeaus geschaut :o). Und sie beginnen auch schon zu Scherzen. Da wird schon mal ansatzweise ein Geschwisterchen ins Bein gezwickt oder am Ohr gezogen. Der Betroffene gibt dann gleich seinen Unmut mit einem Knurren kund ;-). Auch Abbey wird nun schon mal öfters angeknurrt. Wenn die Zwerge schlafen wollen und die große Schwester einen dauernd ableckt, muss man einfach mal gaaanz gefährlich knurren :o))). Abbey ist davon allerdings ganz entzückt ;-). Sie geniesst es immer mehr sich mit den Kleinen zu beschäftigen. Für Hippie ist das auch eine Entlastung. So kann sie sich schön ihre Erholungspausen gönnen und weiß, daß ihre Kleinen bei Abbey in guten "Pfoten" sind. Hippie ist einfach die tollste und wahrscheinlich auch stolzeste Hundemama. Es ist Wahnsinn wie großartig sie ihre Kleinen umsorgt und mit so reichlich Milch versorgt. Dabei liegt sie beim Säugen oft schnarchend bei ihren Schokokugeln, während die sich um die besten Zitzen streiten ;-). Übrigens sind unsere Wonneproppen schon zu kleinen Bombern geworden ;-). Die Geburtsgewichte  haben alle schon vom 11.-13. Tag verdreifacht. Die aktuellen Gewichte am 16.Tag in der Reihenfolge der Geburt:

Hündin   1654 gramm (bereits heute vervierfacht)

Rüde      1616 gramm

Hündin   1620 gramm

Hündin   1573 gramm

Rüde      1692 gramm

Hündin   1596 gramm

 

Hier noch ein paar Fotos von Gestern und Vorgestern

 

04.01.2014  Tag 11 und die Augen öffnen sich langsam :o). Schon gestern Abend konnten wir bei unserer Letztgeborenen die kleinen Dreiecklein sehen und heute morgen dann auch schon bei der Erstgeborenen. Bei den anderen Vieren sind auch schon die kleinen Schlitze erkennbar und ich denke bis morgen Abend haben dann alle ihre Äuglein geöffnet. Die Ohren sind noch geschlossen aber auch das wird sich in den nächsten 2 Tagen ändern und dann können die kleinen Wonneproppen uns auch sehen und hören ;-).

Alle sind auch schon kräftig am Laufen das schon recht gut klappt nur das Stehen ist noch etwas schwierig, da wird dann recht geschwankt und plumps schon liegt man wieder ;-). Aber sie sind fleißig am üben :o))). Ach ja und mittlerweile können sie auch schon knurren und manchmal auch ein bisschen heulen wie ein ganz ganz kleiner Wolf ;-)). Verwöhnt werden die Zwerge natürlich auch und jeden Tag nehme ich mir die Zeit mit jedem Einzelnen auf der Couch zu kuscheln. Sie entwickeln sich alle schon zu richtigen Kampfschmusern :o)). Ich lege sie immer auf meinen Bauch und dann schlupfen sie hoch bis in meine Halsbeuge, lecken kräftig an meinem Kinn und meinen Ohren um dann ganz genüßlich schmatzend beim Kraulen einzuschlafen.

Das sind einfach unbeschreiblich schöne Momente :o)))).

Allerdings beginnt nun auch so langsam der Ernst des Lebens und so gab es heute Früh die erste Wurmkur. Alle waren brav und nachdem sie danach ein bischen Honig von meinem Finger lutschen durften, war auch der gräßliche Geschmack gleich vergessen ;-). Kleine Tricks sind erlaubt :o)).

Wegen der Wurmkur wurde dann auch anstatt normal Abends schon heute Früh gewogen. Die aktuellen Gewichte in der Reihenfolge der Geburt:

Hündin  1204 gramm (heute Abend schon das Gewicht verdreifacht)

Rüde     1280 gramm

Hündin  1201 gramm

Hündin  1195 gramm

Rüde     1200 gramm

Hündin  1142 gramm

 

31.12.2014   Schon eine Woche erfreuen wir uns an unseren Christkindern und sind Hippie dankbar für ihre kleinen Schokogeschenklein. Die Wonneproppen sind schon wahrliche Brummies geworden. Schon vor 2 Tagen hatte unsere leichteste Hündin ihr Geburtsgewicht verdoppelt und heute haben es alle anderen auch locker geschafft :o). Schon morgen werden die ersten ihre Gewichte über 1 Kilo erreichen ;-). Danke Hippie für deine tolle Milch.

Heute gabs dann gleich mal die erste Maniküre und ich hab den Wonneproppen ihre spitzen Krallen geschnitten, damit sie nicht Mama`s Gesäuge wund kratzen. Alle waren sehr brav, haben schön still gehalten und so war das ruckzuck erledigt.

Weiterhin ist der Trupp sehr unkompliziert und lässt mich auch Nachts gut schlafen. Und klar, bei der tollen Powermilch von Hippie muss man auch seine gewonnenen Kräfte ausprobieren. Seit gestern beginnen sie schon mit den ersten Laufschritten und es wird sich kräftig mit den Hinterbeinen abgestämmt.

Abbey, unsere Wurfkisten-Einschleicherin, darf jetzt auch schon mal öfters die Wurfkiste besuchen und freut sich ihre Geschwisterchen mit umsorgen zu dürfen.

Obwohl sie denk glaub ich schon, dass sie Mama ist und nicht Schwester :o). Auch wenn die Kleinen an ihren Zitzen saugen, hat sie bisher noch keinen Milcheinschuß bekommen. Aber sie genießt es und interessanter Weise kann sie seither auch wieder fressen ;-).

Hippie ist auch super fit, liegt schon wieder öfters bei mir auf der Couch, natürlich hat sie dabei immer ein Auge auf ihre Baby`s  :o), genießt wieder die langen Gassirunden und tobt mit Abbey über die schneebedeckten Felder.

Das Jahr 2014 kann für uns nicht besser enden.

28.12.2014  Vier Tage sind unsere kleinen Wonneproppen jetzt alt und entwickeln sich fantastisch. Alle nehmen super gut zu und die Gewichte liegen heute zwischen 650 und 740 Gramm. Unsere Letztgeborene hat mit ihrem heutigen Gewicht auch schon ein Schwesterchen leicht überholt :o).

Wir sind sehr zufrieden mit der tollen Entwicklung des Wurf`s und können nur immer wieder betonen wie unkompliziert, zufrieden und auch ruhig die kleinen Christkindlein sind. Aber sie haben in Hippie auch die beste Mama der Welt ;-). Unermüdlich mit viel Liebe kümmert sie sich um sie, putz und versäubert sie, kuschelt mit ihnen und versorgt sie mit viel Milch. Und natürlich ist sie auch ganz stolz auf ihre Baby`s :o))).

Es macht unglaublich viel Spaß die Wonneproppen zu beobachten wie sie sich vollkommen zufrieden räkeln und strecken, gemütlich in der Rückenlage schlafen, dabei alle Viere von sich strecken und noch genüsslich dabei schmatzen :o)))). Ab und an kann man auch schon mal ein kleines Bellen hören ;-).

 

Abbey, eigentlich die große Schwester, fühlt sich nach wie vor noch eher als Mama. Seit die Kleinen geboren sind kann sie hier drin auch nicht mehr fressen. Zum Glück nimmt sie aber das Futter als Leckerlie auf den Gassirunden an. Sie ist ganz aufgeregt, aber auch sehr vorsichtig und zärtlich, wenn sie eines ihrer Geschwisterchen beschnuppern und belecken darf. Wenn ein Baby quiekt muss sie auch sofort einen Blick in die Wurfkiste werfen ob alles okay ist. Am Liebsten würde sie sich mit dazu kuscheln und die Kleinen mit umsorgen. Auch schleicht sie sich schon mal in die Wurfkiste, was Hippie zwar duldet aber wir natürlich unterbinden. Da kommt halt einfach der Mutterinstinkt durch :o))).

Ablenkung für Abbey ist der Schnee, den kannte sie ja noch gar nicht. Wie Hippie liebt auch sie den Schnee. Rennt wie eine Wilde, springt dem auffliegenden Schnee hinterher, buddelt und spielt Schneepflug. Ein Highlight war die heutige Gassirunde zusammen mit Mama und beide haben ausgiebig miteinander im Schnee getobt. Bei den eisigen Temperaturen mussten wir nur erst wieder Hippie`s "Eismilch" auftauen ;-))).

 

25.12.2014  Es ist fast unglaublich aber wahr. Hippie schenkt uns tatsächlich an Heilig Abend sechs kleine Christkinder :o)))).

Das ist meine Hippie, immer für eine Überraschung bereit, aber eigentlich sind es zwei Überraschungen oder man könnte auch sagen der Anfang war anders als beim letzten Mal. Das Ende dabei fast identisch und am Ende ist alles gut.

Schon am frühen Abend des 22.12. begann die Eröffnungsphase der Geburt unserer B-chen. Wir erwarteten, dass die Geburt dann am nächsten Tag gegen Mittag stattfindet. Der nächste Tag kam und die Stunden vergingen aber es tat sich nix. Hippie wurde immer unruhiger, hechelte immer stärker, wich mir nicht von der Seite und hätte sich am liebsten in mir verkrochen. Die Nacht verging, die Unruhe und das Hecheln mittlerweile fast unerträglich und dann endlich am 24.12. um halb neun am Morgen setzten die ersten Presswehen ein. Die eigentliche Geburt ging endlich los.

09:22 Hündin  403 gramm

10:42 Rüde     464 gramm

11:15 Hündin  420 gramm

11:43 Hündin  439 gramm

12:16 Rüde     477 gramm

Nach gut 2,5 Stunden hatte uns Hippie fünf Christkinder zum Geschenk gemacht. Mit instinksicherem Verhalten öffnete sie die Fruchthüllen, leckte heftig bis zum ersten Schrei den jeweiligen geboren Welpen ab um in dann abzunabeln.

Danach kehrte über Stunden zufriedene glückliche Ruhe in der Wurfkiste ein.

Die zweite Überraschung, wie bei ihrem 1.Wurf, erfolgte nach fast 7 Stunden Pause. Hippie schenkte uns noch ein weiteres Christkind, Halleluja :o).

19:05 Hündin   432 gramm

Auch wenn die letzte Hündin sehr sehr schwach war und ihr Leben die erste Nacht am seidenen Faden hing, haben wir den Kampf gewonnen und konnten glücklich, wenn auch nach einer weiteren schlaflosen Nacht etwas müde, heute Morgen sagen "unser Sixpack ist komplett und munter". Beim abendlichen Kontrollwiegen haben alle Welpen ihr Geburtsgewicht erhöht.Die beiden Jungs liegen schon deutlich über 500 gramm, die Mädels knapp an den 500 gramm. Nur unser Überraschungsei hinkt den anderen Mädels noch ein wenig nach, aber das hat sie morgen bestimmt schon aufgeholt.

Insgesamt haben wir wirklich eine sehr zufriedene, unkomplizierte und ruhige kleine Truppe :o))).

Dieses Weihnachten ist für uns ein ganz besonderes und wie kein anderes. Woher der Begriff "das Fest der Liebe" stammt ist uns spätestens jetzt, wenn wir in die Wurfbox sehen und unsere kleine zufriedene glückliche Familie beobachten, klar.

Danke liebe Hippie dass es dich gibt. Du bist einfach unglaublich :o).